Zukunftswerkstatt Demenz

Bis zu 1,6 Millionen Menschen sind heute in Deutschland an Demenz erkrankt. Ihre Versorgung stellt vor dem Hintergrund des demographischen Wandels eine immer größere Herausforderung für das Gesundheits- und Sozialwesen dar. In Abhängigkeit von statistischen Grundannahmen (zum Beispiel zur zukünftigen Entwicklung der altersbezogenen Prävalenzraten) könnte sich die Zahl der demenziell erkrankten Menschen bis zum Jahr 2050 nahezu verdoppeln.

Logo der Zukunftswerkstatt Demenz

Angesichts der Bedeutung der demenziellen Erkrankungen und der aufgrund der demografischen Entwicklung zu erwartenden Neuerkrankungen ist das Bundesministerium für Gesundheit auch weiterhin im Rahmen seiner Forschungsaktivitäten auf diesem Feld tätig.

In den Jahren 2008-2009 wurden im Rahmen des "Leuchtturmprojekts Demenz" 29 Vorhaben gefördert, deren Ergebnisse im September 2010 in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt und mit dem Bundesgesundheitsminister sowie der parlamentarischen Staatssekretärin hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Versorgungssituation von Menschen mit Demenz erörtert wurden. Das Förderprogramm "Zukunftswerkstatt Demenz des Bundesministeriums für Gesundheit" ist darauf ausgerichtet, bisher gewonnene Erkenntnisse aus dem Leuchtturmprojekt Demenz – wo notwendig – zu ergänzen und das vorhandene Wissen adäquat in der Routineversorgung umzusetzen.

Für die Unterstützung der Umsetzung erfolgreicher Modellprojekte und Initiativen ergab sich für das BMG besonderer Handlungsbedarf in den folgenden Bereichen:

  • regionale Demenznetzwerke

  • Unterstützung der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt Demenz wurden insgesamt sieben Modellprojekte gefördert. Sechs Modellvorhaben im Bereich "Unterstützung der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz" sowie ein Vorhaben im Bereich "Regionale Netzwerke". Die Vorhaben haben im Laufe des II. Quartals 2012 ihre Arbeit aufgenommen.

Am 25. Oktober 2012 hat in Frankfurt/Main ein Arbeitstreffen aller Projekte stattgefunden. Auf diesem Treffen haben sich die einzelnen Projekte vorgestellt. Das Treffen bot die erstmalige Gelegenheit, auch die anderen Projekte kennenzulernen. 

Am 27. Januar 2014 hat in Bonn ein weiteres Arbeitstreffen aller Projekte stattgefunden. Auf dieser Veranstaltung haben die Projekte die bislang erzielten Arbeitsergebnisse vorgestellt und über die weitere Projektplanung und -umsetzung bis zum Ende der Laufzeit im Jahre 2015 berichtet. In der Liste finden Sie weiterführende Links zu den Kurzdarstellungen der einzelnen Projekte sowie Fotos der Projektverantwortlichen. Die Verantwortung für den Inhalt der Texte liegt jeweils bei den Autoren.

Am 21. September 2015, dem Welt-Alzheimertag, präsentierten die Projekte in Berlin ihre Arbeitsergebnisse

Übersicht der Projekte

Themenfeld "Erfolgsfaktoren regionaler Demenznetzwerke identifizieren und erfolgreiche Strukturen dauerhaft implementieren"

Projekt "Multizentrische interdisziplinäre Evaluationsstudie von Demenznetzwerken in Deutschland"
Projektleitung: Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann
Institution: Deutsches Zentrum für Neuro-degenerative Erkrankungen Rostock/Greifswald
Kurzdarstellung (PDF, 169 KB)

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen Witten-Herdecke
Projektleitung: Dr. Bernhard Holle
Kurzdarstellung (PDF, 63 KB)

Universität Bremen
Projektleitung: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann
Kurzdarstellung (PDF, 84 KB)

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Projektleitung: Prof. Dr. Susanne Schäfer-Walkmann
Kurzdarstellung (PDF, 182 KB)

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen Rostock/Greifswald
Projektleitung: Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann
Kurzdarstellung (PDF, 125 KB)

 

 

 

Zukunftswerkstatt Demenz in Ahlen: Weiterentwicklung des Pflege- und Demenznetzwerkes Ahlener System
Projektleitung: Lena Leberl
Institution: Verein Alter und Soziales e.V. Ahlen
Kurzdarstellung (PDF, 87 KB)

Arnsberger Lern-Werkstatt Demenz
Projektleitung: Martin Polenz
Institution: Stadt Arnsberg
Kurzdarstellung (PDF, 85 KB)

Unsere Kommune ist demenzfreundlich!
Projektleitung: Stephan Schikorra
Institution: Gerontospsychiatrischer Verbund Charlottenburg-Wilmersdorf e.V.
Kurzdarstellung (PDF, 64 KB)

Demenznetzwerk Krefeld
Projektleitung: Prof. Dr. Ralph Ihl
Institution: Alexianer Krefeld GmbH
Kurzdarstellung (PDF, 76 KB)

Netzwerk Demenzfreundliche Kommune Lichtenberg
Projektleitung: Robert Stephan
Institution: Volkssolidarität Berlin e.V.
Kurzdarstellung (PDF, 86 KB)

Netzwerk Demenz Kreis Minden-Lübbecke; Gesundheitsversorgung für Familien von Menschen mit Demenz
Projektleitung: Hartmut Emme von der Ahe
Institution: PariSozial gGmbH Minden-Lübbecke
Kurzdarstellung (PDF, 86 KB)

Qualitätsverbund Netzwerk im Alter - Pankow e.V.
Projektleitung: Katja Dierich
Institution: Qualitätsverbund Netzwerk im Alter - Pankow e.V.
Kurzdarstellung (PDF, 632 KB)

Demenz-Netzwerk Uckermark e.V. in der Zukunftswerkstatt Demenz des BMG
Projektleitung: Dr. Jürgen Hein
Institution: Demenz-Netzwerk Uckermark e.V.
Kurzdarstellung (PDF, 78 KB)

Demenznetzwerk Teltow-Fläming
Projektleitung: Ursula Jädicke
Kurzdarstellung (PDF, 77 KB)

MemoClinic Stralsund
Projektleitung: Dr. Ronald Zabel und Prof. Dr. Stefanie Richter
Kurzdarstellung (PDF, 127 KB)

Demenznetzwerk Aachen
Projektleitung: Dr. Andreas Theilig
Kurzdarstellung (PDF, 161 KB)

Demenznetzwerk Düsseldorf
Projektleitung: Dr. Barbara Höft
Kurzdarstellung (PDF, 171 KB)

Themenfeld "Unterstützung der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz"

Projekt "Zugehende Familienbegleitung im ländlichen Raum"
Projektleitung: Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff
Institution: IAF der Katholischen Hochschule Freiburg
Kurzdarstellung (PDF, 76 KB)

Projekt "Mobile Demenzberatung - ein niedrigschwelliges Angebot für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz"
Projektleitung: Prof. Dr. Monika Reichert
Institution: Technische Universität Dortmund
Kurzdarstellung (PDF, 90 KB)

Projekt "Pflegende Angehörige Demenzerkrankter und ehrenamtliche Betreuungspersonen gemeinsam schulen zur Steigerung der Inanspruchnahme von Entlastungsangeboten"
Projektleitung: Prof. Dr. Gesine Grande und Prof. Dr. Astrid Sonntag
Institution: Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Kurzdarstellung (PDF, 87 KB)

Projekt "Telefonische Therapie für Angehörige von Demenzkranken. Praxistransfer einer telefonischen Therapie zur Unterstützung von betreuenden Angehörigen"
Projektleitung: Prof. Dr. Gabriele Wilz
Institution: Friedrich-Schiller-Universtätit Jena, Institut für Psychologie
Kurzdarstellung (PDF, 160 KB)

Projekt "Deutsche Adaption der Ressources to Enhance Alzheimer's Cargiver Health"
Projektleitung: Dr. Martin Berwig
Institution: Universität Leipzig
Kurzdarstellung (PDF, 74 KB)

Projekt "Überprüfung der Wirksamkeit von 'EduKation', einem psychoedukativen Schulungsprogramm für Angehörige Demenzkranker"
Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Engel
Institution: Katholische Hochschule NRW
Kurzdarstellung (PDF, 68 KB)