Tag der offenen Tür 2016 im BMG

5. August 2016. Das Bundesministerium für Gesundheit lud Wochenende des 27. und 28. August 2016 jeweils von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Besucher erhielten Einblicke in die Arbeit des Bundesgesundheitsministeriums und erfuhren bei einem bunten Rahmenprogramm Wissenswertes zum Thema Gesundheit.

Atrium des Bundesgesundheitsministeriums

Mehr als 6.000 Besucher durfte das Bundesgesundheitsministerium am Wochenende des 27./28. August begrüßen.

Quelle: Jan Pauls

Kinder im Publikum der Maus Show

Gespannte Aufmerksamkeit beim Publikum...

Quelle: Jan Pauls

Die WDR-Maus tanzt.

Im Atrium des Bundesgesundheitsministeriums tanzt die Maus vom WDR.

Quelle: Jan Pauls

Die WDR-Maus mit Singa.

KIKA-Moderatorin Singa Gätgens ist mit von der Partie - und moderiert die Maus Show.

Quelle: Jan Pauls

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe beim Bällestapeln

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe stapelt hoch. Spielerinnen der Handball-Nationalmannschaft helfen beim Bällestapeln...

Quelle: BMG/Schinkel

Bundesgesundheitsminister Gröhe jubelt.

...und man freut sich gemeinsam über den Erfolg!

Quelle: BMG/Schinkel

Minister Gröhe zielt auf ein Handballtor.

Mit Bällen geht es weiter. Minister Gröhe...

Quelle: photothek/Thomas Trutschel

Die Parlamentarische Staatssekretärin Widman-Maus zielt auf das Tor.

...und die Parlamentarische Staatssekretärin Widmann- Mauz versuchen sich beide darin, das Tor zu treffen - und werden dabei von Profis unterstützt.

Quelle: BMG/Schinkel

Ein Mädchen balanciert auf einem Seil und wird dabei von einer Helferin geführt.

Anderenorts geht es um die Balance...

Quelle: Jan Pauls

Kleinkind beim Spiel mit Bällen

...und um die Ecke hatten auch die Kleinsten Spaß mit Bällen.

Quelle: Jan Pauls

Staatssekretärin Widmann-Mauz mit einer Besuchergruppe

Gelegentlich muss jedoch auch gearbeitet werden: Staatssekretärin Widmann-Mauz stellt sich den Fragen von Besuchern...

Quelle: BMG/Schinkel

Minister Gröhe mit Kroko

...während sich Minister Gröhe im Atrium mit Kroko trifft, um ihm tüchtig die Zähne zu schrubben.

Quelle: photothek/Thomas Trutschel

Minister Gröhe und Dr. Heidrun Thaiss hängen Wäsche auf.

Auch eher hauswirtschaftliche Aufgaben müssen gemeistert werden: Gemeinsam mit der Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Dr. Heidrun Thaiss hängt der Bundesgesundheitsminister Wäsche auf...

Quelle: BMG/Schinkel

Minister Gröhe und ein Kind untersuchen den kranken Teddy Bruno

...und hilft später dabei, den kranken Teddie Bruno wieder auf Vordermann zu bringen.

Quelle: photothek/Thomas Trutschel

Frau und Junge vor einer Infotafel  zum Thema Pflege

Ein wichtiges Thema, nicht nur für Senioren: Pflege...

Quelle: Jan Pauls

Besucher aum Stand des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)

Eine Frage zum Thema Online-Recherche? Die Mitarbeiterin des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) gibt gerne Auskunft.

Quelle: Jan Pauls

Minister Gröhe am Stand des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte

Beim Rundgang unterhält sich der Bundesgesundheitsminister mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)...

Quelle: BMG/Krampe

Minister Gröhe mit einer Besuchergruppe

...und zeigt zum Abschluss einer Hausführung einer Besuchergruppe seinen Arbeitsplatz im Ministerbüro.

Quelle: photothek/Thomas Trutschel

Während einer Hausführung in der Friedrichstraße 108 hatten die Besucher Gelegenheit, mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und der Parlamentarischen Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz ins Gespräch zu kommen. Ebenfalls vor Ort war der Patientenbeauftragte und Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung Staatssekretär Karl-Josef Laumann. Auch die fünf Behörden im Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministerium haben den Gästen ihre Arbeit sowie wichtige Herausforderungen der Gesundheitspolitik nähergebracht: Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, das Robert Koch-Institut, das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information, das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte und das Paul-Ehrlich-Institut waren mit Informationsständen vertreten.

Abwechslungsreiches Programm

An beiden Tagen erwartete die Gäste ein buntes Programm mit spannenden Mitmach-Aktionen. Das Motto des Tages der offenen Tür lautet "Immer am Ball bleiben". Verschiedene Stationen rund um den Ball zeigen, wie einfach Gesundheitsforderung und Prävention sein können.

Als prominente Gäste begrüßten wir die Frauen der Handball-Nationalmannschaft sowie deren Bundestrainer Michael Biegler. Auf der Bühne im Atrium präsentierte KiKa-Moderatorin Singa Gätgens das Programm "Kinder stark machen".

Mit dabei warten auch in diesem Jahr wieder das "Teddybärkrankenhaus": Studierende der Berliner Charité untersuchten gemeinsam mit Kindern deren Lieblingsstofftier und nahmen den Kleinen so die Angst vor einem Arztbesuch. Unter den Patienten war auch wieder Teddy Bruno. Krokodil Kroko gab zudem hilfreiche Tipps zur richtigen Zahnpflege. Außerdem zu Gast war die Maus mit ihrer Sport-Show unter dem Motto "Höher, schlauer, weiter".