Verbesserung von Beratung, Behandlung und Therapie

Deutschland verfügt über ein hervorragendes Suchthilfesystem. Menschen mit Abhängigkeitsproblemen können niedrigschwellig Beratung und Unterstützung zur Veränderung ihres Konsumverhaltens erhalten. Dennoch steht auch das Suchthilfesystem immer wieder vor neuen Herausforderungen: Zielgruppen verändern sich, neue Substanzen oder stoffungebundene Süchte kommen hinzu. Zugleich gilt es, die Wirksamkeit von therapeutischen Konzepten und Initiativen durch evidenzbasierte und evaluierte Maßnahmen zu erhöhen. Im Rahmen der Ressortforschung des BMG wird deshalb sowohl die Bearbeitung substanzspezifischer wie substanzübergreifender Forschungsfragen gefördert. Beratungs- und Behandlungskonzepte werden praxisnah weiterentwickelt. So können Forschungsergebnisse möglichst nahtlos in den Versorgungsalltag der beratenden und behandelnden Institutionen übertragen werden. In den letzten Jahren galt das Interesse darüber hinaus verstärkt der Frage, wie die verschiedenen Hilfebereiche durch ein verbessertes Schnittstellenmanagement effektiver arbeiten können.

Abgeschlossene Vorhaben: