Sirius2015 Bewerbung noch bis zum 12. November - Bundeswettbewerb HIV-/ STI-Prävention

Gefragt sind innovative Projekte und Ideen

Köln/Berlin,  9. Oktober 2014

In wenigen Wochen endet die Teilnahmefrist für den Bundeswettbewerb HIV-/STI-Prävention, der zum dritten Mal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zusammen mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) ausgelobt wurde. HIV und AIDS sind im Bewusstsein der Deutschen fest verankert. Aber wie sieht es aus mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen, abgekürzt STI (Sexually Transmitted Infections)? Hier ist das Wissen über die Verbreitung und möglichen Übertragungswege noch wenig bekannt. So geben in der repräsentativen BZgA-Studie „AIDS im öffentlichen Bewusstsein 2013“ beispielsweise nur 62 Prozent der Frauen und 44 Prozent der Männer ab 16 Jahre an, von Chlamydien gehört zu haben. Bei Trichomoniasis sind dies sogar nur 35 Prozent  der Frauen und 22 Prozent der Männer. Auch dass sexuell übertragbare Infektionen schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben können und das Risiko erhöhen, sich auch mit HIV anzustecken, wissen viele nicht. Der Bundeswettbewerb sucht und prämiert daher nicht nur Projekte und Vorhaben zur Verhütung einer HIV-Infektion, sondern ebenso zu weiteren STI.

Unter dem Titel Sirius2015 werden bereits erfolgreiche Projekte ausgezeichnet – aber auch innovative Ideen haben die Möglichkeit, mit einem Preisgeld zwischen 2.000 und 20.000 Euro verwirklicht zu werden. Eingeladen, sich am Sirus2015  zu beteiligen, sind Beratungsstellen, Vereine, Schulen, Universitäten, Institutionen und Einrichtungen, Verbände und Vereinigungen mit Sitz in Deutschland. Die fachlich besten und innovativsten Präventionsprojekte und -vorhaben erhalten zur Unterstützung ihrer weiteren Arbeit einen Geldpreis. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury praxiserfahrener Expertinnen und Experten.

Die Wettbewerbsbeiträge für Sirius2015 können noch bis zum 12. November 2014 online unter www.sirius2015.de eingereicht werden.