Ausbildung & Beruf

Das BMG als Arbeitgeber

Das BMG beschäftigt zurzeit über 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Dienstsitzen Bonn (Hauptsitz) und Berlin. Dau gehören 42 Auszubildende, die in den folgenden Berufsbildern ausgebildet werden:

  • Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter (teilweise mit Erwerb der Fachhochschulreife)

  • Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

  • Fachinformatikerin/Fachinformatiker - Fachrichtung Systemintegration

Das Bundesministerium für Gesundheit bildet an beiden Standorten aus.

Arbeiten auch Sie gerne im Team? Suchen Sie eine qualifizierte Ausbildung unter modernen Lernbedingungen, möchten Sie Einblicke in die Arbeit einer modernen Bundesbehörde bekommen und vielleicht Ihren Schulabschluss erweitern? Sind Sie motiviert und bereit sich in der Berufsausbildung zu engagieren?

Wenn Sie diese Fragen mit "Ja" beantworten können, dann informieren Sie sich über die unten aufgeführten Ausbildungsberufe und bewerben Sie sich im Sommer 2020 auf unsere anstehenden Stellenausschreibungen.

Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter an den Dienstorten Bonn/Berlin

Ausbildungsdauer

Die Dauer der Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten beträgt 3 Jahre. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer auf 2 ½ Jahren möglich.

Doppelqualifizierende Berufsausbildung

Die Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten wird ergänzt um eine schulische Ausbildung an deren Ende der Erwerb der Fachhochschulreife steht. Mit diesem Abschluss können Sie nach erfolgreicher Beendigung der Berufsausbildung ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen.

Vergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für Auszubildende (TVAöD). Es kann ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen gewährt werden.

Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt:

Ausbildungsjahr Entgelt
1. Ausbildungsjahr 1018,26 Euro
2. Ausbildungsjahr 1068,20 Euro
3. Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro

Urlaubsanspruch

Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage.

Kauffrau für Büromanagement/Kaufmann für Büromanagement am Dienstort Berlin

Kaufleute für Büromanagement sind die neuen Fachkräfte für öffentliche Verwaltungen und die Wirtschaft. Sie führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Außerdem unterstützen sie in Personalreferaten, begleichen Rechnungen und überwachen den Zahlungseingang.

Ausbildungsdauer

Die Dauer der Berufsausbildung zur/zum Kauffrau für Büromangement/Kaufmann für Büromanagement beträgt 3 Jahre. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer auf 2 ½ Jahren möglich.

Wahlqualifikationen

Während der Ausbildung spezialisieren sie sich in zwei der folgenden Wahlqualifikationen:

  • Personalwirtschaft,
  • öffentliche Finanzwirtschaft,
  • Verwaltung und Recht,
  • Assistenz- und Sekretariatsaufgaben.

Vergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für Auszubildende (TVAöD). Es kann ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen gewährt werden.

Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt:

Ausbildungsjahr Entgelt
1. Ausbildungsjahr 1018,26 Euro
2. Ausbildungsjahr 1068,20 Euro
3. Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro

Urlaubsanspruch

Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage.

Fachinformatikerin/Fachinformatiker – Fachrichtung Systemintegration am Dienstort Berlin

Suchen Sie eine qualifizierte Ausbildung im IT-Umfeld unter modernen Lernbedingungen? Sind Sie motiviert und bereit sich in der Berufsausbildung zu engagieren?

In der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Sie Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik. Sie richten diese Systeme entsprechend den Hausanforderungen ein und betreiben und verwalten sie.

Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme eingrenzen und beheben. Sie beraten die internen Anwender und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Die Erstellung von Systemdokumentationen gehört ebenso zu ihren Aufgaben wie die Durchführung von Schulungen. Gemeinsam mit anderen Berliner Bundesbehörden bildet das BMG diesen Beruf im Verbund aus.

Ausbildungsdauer

Die Dauer der Berufsausbildung zur/zum Fachinformatikerin/Fachinformatiker beträgt 3 Jahre.

Vergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für Auszubildende (TVAöD). Es kann ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen gewährt werden.

Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt:

Ausbildungsjahr Entgelt
1. Ausbildungsjahr 1.018,26 Euro
2. Ausbildungsjahr 1.068,20 Euro
3. Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro

Urlaubsanspruch

Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage.

Ansprechperson

Das Referat Z 12 ist zuständig für Fragen in Ausbildungsangelegenheiten.

Dienstort Bonn und Berlin:

Herr Walter Weege

Tel. 0228 - 99441 - 1586

E-Mail: Walter.Weege@bmg.bund(dot)de