Patientenbeauftragte der Bundesregierung

Portraitfoto von Prof. Dr. Claudia Schmidtke

Prof. Dr. Claudia Schmidtke wurde 1966 in Neumünster geboren. Nach ihrem Abitur studierte sie Humanmedizin an der Universität Hamburg. Ihre Ausbildung zur Fachärztin für Herzchirurgie, Promotion und Habilitation absolvierte sie an der Universität zu Lübeck. Sie verfügt zudem über einen Master of Business Administration (MBA) Health Care Management. Die Gendermedizinerin ist seit 2015 Mitglied der CDU und wurde im September 2017 als Direktkandidatin für den Wahlkreis Lübeck in den Deutschen Bundestag gewählt. Im Deutschen Bundestag ist sie u.a. Mitglied im Gesundheitsausschuss, im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung und in der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz. Vor ihrer politischen Tätigkeit arbeitete sie nach langjähriger oberärztlicher Tätigkeit am Lübecker Campus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zuletzt seit 2014 als leitende Oberärztin und stellvertretende Chefärztin am Herzzentrum Bad Segeberg.

Schmidtke ist Mitglied des Landesfachausschusses Gesundheit der CDU Schleswig-Holstein (stellvertretende Vorsitzende) und des Landesfachausschusses Hochschulpolitik der CDU Schleswig-Holstein.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übergibt die Ernennungsurkunde der neuen Patientenbeauftragten Prof. Dr. Claudia Schmidtke

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übergibt die Ernennungsurkunde der neuen Patientenbeauftragten Prof. Dr. Claudia Schmidtke

Quelle: BMG/Schinkel

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und die neue Patientenbeauftragte Prof. Dr. Claudia Schmidtke

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: "Ich freue mich darauf, mit Claudia Schmidtke für eine weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung in Deutschland zusammenzuarbeiten."

Quelle: BMG/Schinkel