Die Telemedizin stand im Mittelpunkt

Während seines Besuches im Dresdner Uniklinikum informierte sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe über den aktuellen Stand der Telemedizin

27. August 2014. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe besuchte am 26. August das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden. Auf dem Besuchsprogramm des Ministers standen das Universitäts KrebsCentrum, das Diagnostisch-Internistisch-Neurologischen Zentrum sowie das Universitäts Kinder-Frauenzentrum. Hier informierte er sich vor Ort zum aktuellen Stand und zukünftigen Möglichkeiten der Telemedizin. 

Mein Ziel ist, die Chancen, die neue Entwicklungen für die medizinische Versorgung der Menschen bereit halten, in den kommenden Jahren stärker zu nutzen. Dazu gehört auch die Telemedizin. Ich will den Entwurf für ein E-Health-Gesetz noch in diesem Jahr vorlegen. Denn ich möchte, dass wir die Chancen der Telemedizin nutzen. Zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Und um unser Gesundheitssystem noch leistungsfähiger zu machen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Weitere Informationen zum Besuch von Minister Gröhe im Dresdner Uniklinikum finden Sie auf der Webseite des Dresdner Uniklinikums.