Sitzung des Pharmadialogs

21. Januar 2015. Nach der Auftaktveranstaltung im September des vergangenen Jahres fand nun am 21. Januar 2015 im Bundesministerium für Gesundheit die Dialogsitzung des Pharmadialogs der Bundesregierung statt. Hierzu begrüßte Staatssekretär Lutz Stroppe zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Bundesregierung, Wissenschaft, Industrie, Gewerkschaften und Verbänden sowie dem Geschäftsbereich des BMG.

Schwerpunkt der Dialogsitzung war der Forschungsstandort Deutschland. Dabei standen u.a. die Themen Antibiotika und klinische Forschung im Blickpunkt der Gespräche. Insbesondere die zunehmenden Herausforderungen, die durch Antibiotikaresistenzen entstehen, aber auch Möglichkeiten, die zu einer weiteren Stärkung des Forschungsstandortes Deutschland führen können, wurden besonders intensiv erörtert.

Starker Pharma-Standort als Ziel

Das generelle Ziel des Pharmadialogs ist es, den Pharma-Standort Deutschland in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Produktion zu stärken, um auch weiterhin eine flächendeckende, qualitativ hochwertige und sichere Arzneimittel-Versorgung in Deutschland sicherzustellen.