Vor der Reise impfen lassen

11. Dezember 2015. Dem Winter entfliehen und Weihnachten in den Tropen verbringen – wer sich diesen Traum erfüllt, sollte rechtzeitig an den Impfschutz denken: Damit lassen sich unerwünschte „Souvenirs“ wie Gelbfieber und Co. vermeiden.

Reisen wollen gut geplant sein – doch nicht immer besteht die Vorbereitung nur aus der Suche nach dem besten Hotel, den schönsten Sehenswürdigkeiten vor Ort und dem passenden Flug. So sollte man sich auch über den eventuell nötigen Impfschutz informieren. Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes etwa finden Sie aktuelle medizinische Hinweise und erfahren, welche Impfungen für welches Reiseland empfohlen werden. Eine reisemedizinische Beratung erhalten Sie bei spezialisierten niedergelassenen Ärzten oder bei Tropeninstituten, von denen es deutschlandweit 19 gibt. Darüber hinaus bieten häufig auch Gesundheitsämter Impfberatungen an.

Oft dauert es einige Tage bis Wochen, bis der Körper einen ausreichenden Impfschutz aufgebaut hat. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig vorzubereiten. Während man sich noch zehn Tage vor dem Urlaub rechtzeitig gegen Gelbfieber impfen lassen kann, dauert beispielsweise eine Impfung gegen Tollwut vier Wochen.