Unterwegs zum Thema Nachhaltigkeit

5. Juni 2015. Vom 30. Mai bis 5. Juni fanden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit statt. Ingrid Fischbach, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, besuchte dabei die Berliner "Ruth-Cohn-Schule" und stieß auf reges Interesse.

Im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit vom 30. Mai bis 5. Juni besuchten Staatssekretärinnen und Staatssekretäre verschiedener Bundesministerien acht Berliner Schulen. Im Fokus stand dabei der Gedanke, der jüngeren Generation im offenen Gespräch den Nachhaltigkeitsgedanken zu vermitteln. Ingrid Fischbach, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, war am 5. Juni zu Gast in der Ruth-Cohn-Schule. Diese hatte 2014 eine Auszeichnung für herausragende Ideen zum Klimaschutz erhalten und ist zudem Oberstufenzentrum für Sozialwesen.

Die Parlamentarische Staatssekretärin traf auf 22 wissbegierige Schülerinnen und Schüler bzw. Studierende aus dem Modul "Nachhaltigkeit und Natur". Angesprochen auf die Rolle der Nachhaltigkeit in der täglichen Arbeit des Bundesministeriums für Gesundheit erklärte sie die nationale Nachhaltigkeitsstrategie und konkret das dort formulierte Gesundheitsziel "Länger gesund leben".  Um dieses zu erreichen, müsse das Ministerium eine langfristige Gesundheitsversorgung sicherstellen und Prävention fördern. Letztere stand auch im Vordergrund, als es um konkrete Beispiele für nachhaltige Programme ging. Schließlich seien Präventionsmaßnahmen per se auf Nachhaltigkeit angelegt. Ihren hohen Stellenwert zeigt z. B. das Präventionsgesetz, über das derzeit der Deutsche Bundestag berät.