Welt-Rheuma-Tag 2015

12. Oktober 2015. Heute ist Welt-Rheuma-Tag. Unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe findet an diesem Tag eine Informationsveranstaltung vom Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband e.V. mit dem Motto "Rheuma bewegt uns alle" in Berlin statt.

Als Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates zählt Rheuma zu den großen Volkskrankheiten weltweit. Um ihr innerhalb unseres Gesundheitswesens noch besser zu Leibe rücken zu können, sind Information und Aufklärung besonders wichtig. Das Bundesgesundheitsministerium unterstützt deshalb 'Rheuma bewegt uns alle'.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

In Deutschland leiden rund 20 Millionen Menschen an einer schmerzhaften Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates. Zu den über 100 unterschiedlichen Krankheitsbildern von Rheuma zählen Gelenkverschleiß, so genannte Arthrose (vor allem an Hüften und Knien), Osteoporose und entzündlich-rheumatische Erkrankungen. Entzündlich-rheumatische Erkrankungen sind häufig mit vielfältigen Beschwerden verbunden. Eine eindeutige Diagnose ist daher in manchen Fällen schwierig. Auch deshalb sind Information und frühzeitige Aufklärung entscheidend.

Die vom Bundesgesundheitsministerium geförderte Auftaktveranstaltung zur Kampagne "Rheuma bewegt uns alle" findet im Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin, Charité Campus Mitte, Charitéplatz 1, 10117 Berlin statt. Betroffene und ihre Angehörigen werden mit einem abwechslungsreichen Programm über die Symptome rheumatischer Erkrankungen, die derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten und über den aktuellen Stand der Forschung informiert.