Buntes Programm und besondere Einblicke

Mädchen- und Jungen-Zukunftstag 2015 im Bonner Dienstsitz des Bundesministeriums für Gesundheit

23. April 2015. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe begrüßte heute anlässlich des bundesweiten Zukunftstages Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 16 Jahren im Bundesministerium für Gesundheit in Bonn. Dabei erhielten die jungen Besucherinnen und Besucher gleich einen Einblick in den Dienstalltag des Bundesministeriums. Der Minister wendete sich per Videokonferenz aus Berlin an die Teilnehmer.

Das diesjährige Programm im Bundesministerium für Gesundheit ist darauf ausgerichtet, den Jugendlichen auch unbekanntere Gesundheitsfachberufe zu präsentieren. Aus diesem Grund nehmen thematisch erstmalig die Ausbildungen zum Beruf des Diätassistenten, zu den technischen Assistenzberufen in der Medizin sowie zum Orthoptisten am Zukunftstag im Bundesgesundheitsministerium teil. Daneben stellen sich wieder die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung sowie die Berufe im Rettungsdienst, insbesondere die Ausbildung zum Notfallsanitäter, dar. Außerdem wird es eine Vorstellung des Hebammenberufs geben.

Zum Hintergrund

Der jährlich stattfindende Aktionstag richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und verfolgt das Ziel, Jugendliche zu ermutigen, die Vielfalt ihrer Begabungen zu nutzen und sich auch für Berufe zu interessieren, die üblicherweise dem "anderen Geschlecht" zugeordnet werden.