Tag der offenen Tür 2019

Bürger im Dialog mit Jens Spahn

Wie geht es mit dem Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz weiter? Warum ist die Darmkrebsvorsorge so wichtig? Und warum ist eine Impfpflicht notwendig? Das waren die Themen, die unsere Besucherinnen und Besucher beim Tag der offenen Tür besonders bewegt haben und über die sie mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn diskutiert haben.

Jens Spahn mit einem Besucher

Besonders im Fokus war dabei das Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz. Spahn nutze die Gelegenheit beim Rundgang im Ministerium und bei der Bürgerpressekonferenz mit Betroffenen zu sprechen. Dabei betonte er, dass der Gesetzentwurf ganz am Anfang der Beratung stehe. Darum sei es so wichtig, dass er dazu viele Rückmeldungen erhalte – nur so könne der Entwurf im Gesetzgebungsprozess verbessert werden.

Wichtig ist jedoch, dass wir in der Debatte unsere Argumente austauschen und nicht bereits im Vorfeld davon ausgehen, dass wir den Betroffenen etwas Schlechtes wollen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Gemeinsames Ziel müsse sein – so Spahn – die Versorgung für alle Betroffenen zu verbessern.

Ein weiterer Schwerpunkt war das Thema Darmkrebsfrüherkennung. Gemeinsam mit Dr. Christa Maar von der Felix Burda Stiftung, Gastroenterologe Dr. Jens Aschenbeck, Buchautorin und Ärztin Dr. Yael Adler, Dr. Michael Hoffmeister vom Tumorzentrum Heidelberg und Claudia Neumann, die mit der Diagnose Darmkrebs konfrontiert wurde, diskutierte Spahn bei einer Podiumsdiskussion über Vorsorgeuntersuchungen in Deutschland.

Gemeinsame Podiumsdiskussion zum Thema Darmkrebsvorsorge

Gemeinsame Podiumsdiskussion zum Thema Darmkrebsvorsorge

Source: BMG/Jan Pauls

Gemeinsame Podiumsdiskussion zum Thema Darmkrebsvorsorge

Source: BMG/Jan Pauls

Gemeinsame Podiumsdiskussion zum Thema Darmkrebsvorsorge

Source: BMG/Jan Pauls

Gemeinsame Podiumsdiskussion zum Thema Darmkrebsvorsorge

Source: BMG/Jan Pauls

Aber nicht nur die politische Debatte stand bei unserem Tag der offenen Tür im Mittelpunkt – auch für die Gesundheit haben unsere Besucher viel getan. Ein besonderes Highlight dabei war der Präventionsbus der Berliner Charité. Wer seinen Impfausweis dabei hatte, konnte seinen Impfstatus checken und fehlende Impfung nachholen. 54 Personen konnten so direkt ihren Gesundheitsschutz verbessern.

Bild aus dem Impfbus

Source: BMG/Jan Pauls

Widerbelebungsübung

Source: BMG/Jan Pauls

Atrium des BMG

Source: BMG/Jan Pauls

Und auch für unsere kleinen Gäste wurde viel geboten: Die Maus von der Sendung mit der Maus und der kleine Maulwurf waren zu Gast. Beim Teddybärkrankenhaus konnten die mitgebrachten Lieblingsstofftiere untersucht werden und das Zahnputzkrokodil Kroko zeigte den Kleinen, wie man richtig die Zähne putzt und pflegt.