Eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter für das Referat 523 „Technische sowie semantische Fragen und Anwendungen der gematik und Telematikinfrastruktur“

Wir suchen für das Referat 523 „Technische sowie semantische Fragen und Anwendungen der gematik und Telematikinfrastruktur“ am Dienstort Bonn oder Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter für IT-Architektur
w/m/d

Aufgabengebiete:

  • Mitwirkung beim Aufbau und Betrieb der nationalen Telematikinfrastruktur nach
    § 291a SGB V und deren Nutzung für die elektronische Patientenakte sowie weitere Anwendungen im Gesundheitswesen,
  • Analyse und Bewertung von Spezifikationen, Lasten- und Pflichtenheften der gematik sowie
  • Prüfung und Bewertung von technischen Lösungen.
    Fachliche Anforderungen:
  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor bzw. FH-Diplom) in medizinischer Informa-tik, Informatik, Informationstechnik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik oder in vergleich-baren Studiengängen mit IT-Bezug oder
  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatikerin / Fachinformatiker mit aufbauen-dem Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium verbunden mit einer mehrjährigen Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnik,
  • nachgewiesene Erfahrungen in IT-Projekten vorzugsweise im Gesundheitswesen.

Wünschenswerte Kenntnisse und Erfahrungen:

  • Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen und das deutsche Gesundheitssystem,
  • IT-Projektmanagement, insbesondere bei der Planung und Einführung von Infrastrukturprojekten,
  • IT-Infrastrukturen, Netzwerke und Serversysteme,
  • Public Key Infrastrukturen, Identity Management, Authentisierungs- und Autorisierungsverfahren, Zertifizierung, technische Richtlinien des BSI und Common Criteria Schutzprofile,
  • nationale und internationale Standards im Bereich IT und E-Health,
  • Sicherheit von Hardware- und Softwarekomponenten,
  • Planung und Überwachung von Testverfahren,
  • Prozessmanagement (ITIL) und Risikomanagement sowie
  • Softwareentwicklung.
  • gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen der deutschen Sprache sowie
  • gute Sprachkenntnisse der englischen Sprache.

Persönliche Anforderungen:

  • Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken,
  • Bereitschaft, sich in neue komplexe Themen einzuarbeiten,
  • Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit,
  • Selbständigkeit und Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten,
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick,
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie
  • Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft sowie
  • Bereitschaft zu ggf. mehrtägigen Dienstreisen.

Wir bieten:

  • Eine unbefristete Einstellung oder die Übernahme im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung,
  • im Rahmen der Möglichkeiten ist bei einer Einstellung als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich,
  • bei Beamtinnen bzw. Beamten ist eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 13g Bundesbesol-dungsordnung und bei Tarifbeschäftigten - je nach Qualifikation - eine Eingruppierung bis Entgelt-gruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) möglich,
  • Zahlung einer Ministerialzulage,
  • Zahlung einer IT-Zulage in Höhe von bis zu 1.000 € monatlich ,
  • gute Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten, auch im internationalen Umfeld,
  • bei Erfüllen der Voraussetzungen die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugskostenvergütung,
  • umfangreiche und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • familienfreundliche, flexible und moderne Arbeitszeiten und -formen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege (insbesondere Gleitzeitregelungen und mobiles Arbeiten),
  • ein wertschätzendes, offenes und transparentes Arbeitsumfeld und -klima,
  • ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot sowie
  • ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).


Das BMG gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Men-schen werden nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt. Der Dienstposten ist für die Beset-zung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Na-tionalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31. Mai 2019 ausschließlich über das im Internet eingestellte Onlinebewerbungssystem.
Der Link lautet:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BMG-2019-033/index.html

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte laden Sie im Anschluss an Ihre Onlinebewerbung Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Be-werbungsanschreiben, Lebenslauf, Studienabschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beur-teilungen, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung/Gleichstellung, ggf. Nachweis über die Anerkennung eines ausländischen Bildungsabschlusses etc.) bis spätestens zum Ende der Bewerbungsfrist in einer PDF-Datei (max. 10 MB) in das Online-Bewerbungssystem hoch.

Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Für Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitar-beiter vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie bei Rückfragen die Kennziffer BMG-2019-033 an.