Lutz Stroppe – Staatssekretär des Bundesministeriums für Gesundheit

Der beamtete Staatssekretär ist fachlich für die einzelnen Geschäftsbereiche zuständig, das heißt für die Abteilungen.

Foto: Portrait von Lutz Stroppe
Bildquelle: Bundesregierung/Steffen Kugler

Lutz Stroppe wurde am 20. Oktober 1956 in Wolfenbüttel geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Nach seinem Studium der Geschichte und der Politikwissenschaften auf Lehramt, u. a. an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Archiv für Christlich-demokratische Politik der Konrad-Adenauer Stiftung. Im November 1986 wurde er Leiter des Bildungswerkes Mainz der Konrad-Adenauer Stiftung, im Oktober 1991 Leiter des Bildungswerkes Berlin der Konrad-Adenauer Stiftung.

Von 1999 bis 2001 war er stellvertretender Büroleiter im Büro von Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl, bevor ihm zum 1. Februar 2001 die Leitung des Büros übertragen wurde. In den Jahren 2006 bis 2010 arbeitete er als Bereichsleiter "Politische Programme und Analysen" in der Bundesgeschäftsstelle der CDU.

Zwischen Februar 2010 und Juli 2012 leitete er die Abteilung 5 „Kinder und Jugend“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Am 4. Juli 2012 wurde er zum Staatssekretär des BMFSFJ ernannt.

Seit dem 7. Januar 2014 ist Lutz Stroppe Staatssekretär des Bundesministeriums für Gesundheit.

Foto: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und der neu beamtete Staatssekretär Lutz Stroppe lächeln in die Kamera.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe begrüßt den neuen beamteten Staatssekretär Lutz Stroppe am 7. Januar 2014 im Bundesministerium für Gesundheit.

Quelle: BMG/Recktenwald

Foto: Gruppenbild mit Lutz Stroppe, Hermann Gröhe und Thomas Ilka.

v. l. n. r.: Staatssekretär Lutz Stroppe, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Thomas Ilka.

Quelle: BMG/Recktenwald