Über 129.000 Auszubildende zu Pflegefachkräften

22. Juli 2014. Insgesamt 129.447 Pflegeschüler leisten im Jahr 2012/13 eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft in der Altenpflege, Kranken- und Kinderkrankenpflege. Das zeigen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes für das Schuljahr 2012/2013 aus dem Berufsbildungsbericht 2014. 

Mit über 129.000 Pflegeschülern hatten wir noch nie so viele Auszubildende zu Pflegefachkräften wie heute. Das ist ein gutes Zeichen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Unter den 129.447 Pflegeschülern im Jahr 2012/13 waren 59.365 Auszubildende zur Fachkraft in der Altenpflege. Das ist ein Anstieg von rund 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2011/12: 55.966 Auszubildende). 63.342 Schüler lassen zur Fachkraft in der Krankenpflege ausbilden, im Vergleich zu 59.857 Auszubildenden im Jahr 2011/12 (Anstieg von 5,8 Prozent). Die dreijährige Ausbildung in der Kinderkrankenpflege absolvieren 6.740 Auszubildende im Jahr 2012/13, im Jahr 2011/12 waren es 6.442 (Anstieg von 4,6 Prozent). Damit lässt sich in allen drei Berufszweigen ein Anstieg verzeichnen.

Laut Statistischem Bundesamt haben 58.300 Jugendliche im Herbst 2012 eine Ausbildung in einem Pflegeberuf begonnen. Dazu zählt sowohl die 3-jährige Ausbildung als Pflegefachkraft in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege als auch die Ausbildung als Pflegehelfer/in.