Zum Tode von Dr. Katharina Focke

Foto: Portraitfoto von Dr. Katharina Focke

11. Juli 2016

Die ehemalige Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit, Dr. Katharina Focke, ist im Alter von 93 Jahren verstorben.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: "Ich bedaure den Tod meiner Amtsvorgängerin Dr. Katharina Focke zutiefst und spreche ihrer Familie mein aufrichtiges Beileid aus. Schon früh hat Katharina Focke die Bedeutung der Prävention in der Gesundheitspolitik erkannt und zum Beispiel die Trimm-Dich-Bewegung unterstützt. Ihr Einsatz für einen gesunden Lebensstil ist uns heute noch ein Vorbild."

Dr. Katharina Focke war von 1972 bis 1976 Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit. Gesundheitsförderung und Nichtraucherschutz waren für sie wichtige Anliegen. Sie selbst hatte sich bei ihrem Amtsantritt das Rauchen abgewöhnt, um mit gutem Beispiel voran zu gehen. In ihre Amtszeit fielen die umfassende Reform des Familienrechtes und die Einführung des Kindergeldes auch für das erste Kind.