Körperliche Bewegung stärken: BMG startet gemeinsamen Dialog

Auftakt zum „Runden Tisch Bewegung und Gesundheit“ des Bundesministeriums für Gesundheit am 10. Oktober 2022 in Berlin

10. Oktober 2022
Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Dittmar spricht beim Runden Tisch in Berlin

Der „Runde Tisch Bewegung und Gesundheit“ bringt die maßgeblichen Akteure zusammen, um Bewegung in Deutschland zu stärken. In einem gemeinsamen Dialog wird erörtert, wie Bewegung und aktiver Lebensstil bei allen Menschen sektorenübergreifend gefördert werden kann.

Regelmäßige körperliche Aktivität ist eine wichtige Ressource für die Erhaltung körperlicher, psychischer und sozialer Gesundheit für alle Menschen in jedem Alter. Bewegung ist für das gesunde Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen unentbehrlich, trägt zur Vermeidung von Übergewicht und vielen chronischen Krankheiten bei und hilft, gesundheitliche Auswirkungen der Pandemie abzumildern. Daher gilt es, dieses Potential von Alltagsbewegung und Sport maximal zu nutzen, sichtbar und erlebbar zu machen.

Unser Ziel ist, mehr Menschen in Bewegung zu bringen. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Ältere. Das Schöne an dem Thema ist, dass es eigentlich nicht wichtig ist, wie und wann Menschen körperlich aktiv sind. Hauptsache, sie sind aktiv!

Sabine Dittmar Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit

Hierzu ist es wichtig, die Bedeutung der gesundheitsfördernden Wirkungen von Bewegung bei politischen Entscheidern, Mittlerinnen und Mittlern sowie in der Bevölkerung bekannt zu machen und tragfähige Rahmenbedingungen und Angebote für Bewegungsförderung zu schaffen. Diese Ziele werden mit dem Runden Tisch verfolgt, zu dem die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Gesundheit, Frau Sabine Dittmar, eingeladen hat. Die Auftaktveranstaltung findet am 10. Oktober in Berlin statt. Insgesamt sind über einen Zeitraum von rund einem Jahr sechs Termine vorgesehen, in denen der Bedarf an Bewegungsförderung für verschiedene Bevölkerungsgruppen thematisiert wird. Als Ergebnis des Runden Tisches ist ein Konsenspapier vorgesehen, im dem Vereinbarungen zur Umsetzung erfolgsversprechender Ansätze getroffen werden.

Am Runden Tisch werden thematisch betroffene Ressorts, Fachministerkonferenzen, kommunale Spitzenverbände, Krankenkassen und andere Sozialversicherungsträger sowie Verbände und wissenschaftliche Einrichtungen aus den Bereichen Bewegung, Sport und Gesundheit beteiligt. 

Der „Runde Tisch Bewegung und Gesundheit“ ist der zentrale Beitrag des BMG zum Bewegungsgipfel der Bundesregierung. Der Gipfel findet am 13. Dezember 2022 in Berlin statt und wird in gemeinsamer Federführung des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) durchgeführt. Eingebunden werden wichtige Partner auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Ziel ist die Verkündung einer Gipfelerklärung als gemeinsamen Impuls für die Stärkung von Sport und Bewegung in Deutschland.  

Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.