Exzessive Mediennutzung von Patienten in der Rehabilitation Suchtkranker

Projektnehmer: Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e. V.
Berichtsjahr: 2011

Das Projekt beschäftigte sich mit der Frage, wie viele Patientinnen und Patienten in der Medizinischen Rehabilitation für Suchtkranke zusätzlich zu ihrer jeweiligen Suchterkrankung eine Störung ihres Computerspiel- oder Internetnutzungsverhaltens aufweisen. Im Rahmen des Projekts wurden in 15 Einrichtungen der Medizinischen Rehabilitation gut 1.800 Patienten und Patientinnen untersucht. Auf der Grundlage eines bereits erprobten Diagnostik-Instruments wurde der quantitative und qualitative Umfang des Problems in der stationären Therapie bestimmt. Die Untersuchung ergab, dass rund 4 % der untersuchten Patienten die Kriterien einer entsprechenden Medienproblematik bzw. Internetsucht erfüllten. Die Ergebnisse legen nahe, Patientinnen und Patienten in stationären Einrichtungen mit Behandlungserfahrungen bei nicht-stoffgebundenen Suchtformen grundsätzlich im Hinblick auf eine mögliche Medien- bzw. Internetsucht zu untersuchen und eine vorliegende entsprechende Störung im Therapieverlauf zu berücksichtigen.

Downloads