Publikation

Projekt: Systematische Erfassung relevanter Akteurinnen und Akteure, Berufsgruppen sowie künftiger Multiplikator/innen in der Bewegungsförderung zur Analyse und Entwicklung eines interdisziplinären Netzwerks zur nachhaltigen Bewegungsförderung (SAMBA)

Kurzbericht
Informationen
StandOktober 2017
ArtKurzbericht
Umfang2 Seiten

Ziel des SAMBA-Projekts war es, Akteurinnen und Akteure, Berufsgruppen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die direkt und indirekt einen Beitrag zur Bewegungsförderung in Deutschland leisten, zu identifizieren. Dazu kam ein mehrstufiges Verfahren zum Einsatz mit qualitativen Interviews von Expertinnen und Experten (z.B. aus der Wissenschaft), eine Analyse der unterschiedlichen Netzwerke und eine Befragung der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (z.B. Erziehende). Die Untersuchung zeigt, dass die Landschaft der relevanten Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Bewegungsförderung einerseits viele Gesellschaftsbereiche umfasst und andererseits durch eine große Heterogenität geprägt ist. Die relevanten Akteurinnen und Akteure sind Organisationen, Personen, Berufsgruppen und soziale Institutionen, die auf der Bundes-, Landes- und Kommunalebene in den Bereichen Bildung und Forschung, Familie, Soziales und Umwelt, Gesundheit, Medien, Politik und Verwaltung sowie Sport agieren. Die Ergebnisse dienen auch als Grundlage für eine flächendeckende und nachhaltige Verbreitung der Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung.

Neben dem Kurzbericht steht auch ein Abschlussbericht zum Download (PDF) zur Verfügung.

PDF, 48 KB

herunterladen

nur als Download verfügbar