Suche

Anzahl der gefundenen Ergebnisse: 12

  • Publikation 01.03.2017

    Die Fetale Alkoholspektrum-Störung - Die wichtigsten Fragen der sozialrechtlichen Praxis

    Alkoholkonsum während der Schwangerschaft muss vermieden werden, denn er kann zu Schädigungen des ungeborenen Kindes, den Fetalen Alkohol-Spektrum-Störungen (FASD) führen, zu denen  Wachstumsminderung, Gesichtsauffälligkeiten, Verhaltensstörungen, fehlenden Alltagskompetenzen und kognitiven Defizite des Kindes … mehr lesen

  • Interview 18.03.2018

    Antworten auf die Fragen der BILD am Sonntag

    … berücksichtigt, dass es um ungeborenes menschliches Leben geht. Beim Thema Schwangerschaftsabbruch ist vor vielen Jahren ein mühsamer gesellschaftlicher Kompromiss gefunden worden. Ich warne davor, diesen jetzt leichtfertig zu gefährden. Das ist keine ärztliche Leistung wie jede andere – und selbst für die gelten bei der Werbung … mehr lesen

  • Interview 05.04.2019

    Spahn: "Geld ist nicht der entscheidende Faktor"

    … Spahn: Dafür müssen wir beides bedenken: Den Schutz des ungeborenen Lebens und die individuellen Folgen für die betroffene Frau. Manche sagen, die Föten wären noch kein Leben – ich sehe das entschieden anders. Mich trifft es als Christ und Mensch, wenn das Recht des ungeborenen Lebens in dieser Debatte keine Rolle spielt.… mehr lesen

  • Interview 04.07.2019

    „Für mich ist Organspende eine Frage der Nächstenliebe.“

    … ob die Tests aussagefähig sind. Das muss der G-BA eindeutig mit „Ja“ beantworten. Zumal die Alternative zu diesen Tests, nämlich die Fruchtwasseruntersuchung, mit viel höheren Risiken für das ungeborene Leben verbunden ist. Die Kosten für diese Untersuchung werden übrigens schon seit Jahrzehnten von den Kassen bezahlt. Das geht … mehr lesen

  • Artikel 03.06.2019

    Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung und Chlamydien-Screening

    Zu den Vorsorgeleistungen gehören unter anderem: Untersuchung und Beratung der Schwangeren sowie Untersuchung der Entwicklung des Ungeborenen Erkennung und Überwachung von Risikoschwangerschaften Ultraschalldiagnostik serologische Untersuchungen auf Infektionen, inklusive HIV-Testangebot Untersuchung und Beratung … mehr lesen

  • Pressemitteilung 25.04.2018

    Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Weiss zum Paragrafen 219a StGB: "Information ja, Gesetzesänderung nein!"

    … des ungeborenen Lebens, auf das man sich vor über 25 Jahren nach langen gesellschaftlichen Debatten geeinigt hat. Diese Entscheidung wurde wohlüberlegt getroffen. Eine Novellierung des Strafgesetzbuchs ist deshalb der falsche Weg. Wir müssen uns jetzt darauf konzentrieren, was wirklich wichtig ist: Frauen müssen … mehr lesen

  • Pressemitteilung 07.09.2018

    FASD-Präventionsprogramm informiert über die Risiken des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft

    … in der Schwangerschaft Bescheid weiß, desto besser! Es ist gut und sinnvoll, bereits Kindern und Teenagern zu vermitteln, wie dramatisch die Folgen für das Ungeborene sind. Mit dem Projekt ‚Schwanger? Dein Kind trinkt mit!‘ wenden wir uns direkt an die Schülerinnen und Schüler, um zukünftige Erkrankungen durch FASD zu verhindern." … mehr lesen

  • Artikel 05.12.2018

    Bestimmte Retinoide dürfen Frauen im gebärfähigen Alter nur eingeschränkt verschrieben werden

    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese oral anzuwendenden Arzneimittel (Retinoide) Fehlbildungen am ungeborenen Kind bewirken können. Schon bisher dürfen sie nicht bei Schwangeren angewendet werden. Bei Frauen im gebärfähigen Alter sind bei Anwendung EU-weit Schwangerschaftsverhütungsprogramme vorgesehen. … mehr lesen

  • Meldung 25.07.2016

    Informationen zum Zika-Virus

    … en einer Zika-Virus-Infektion in der Schwangerschaft und Fehlbildungen bei Ungeborenen als gesichert angenommen werden kann. Fraglich bleibt aber, wie groß das individuelle Risiko ist. Mehr Informationen zu den Gefahren für Ungeborene, den bekannten Risikogruppen, den Symptomen, den Folgen und den Übertragungswegen finden Sie auf… mehr lesen

  • Pressemitteilung 18.11.2013

    Trinkwasser wird bleifrei - Neuer Grenzwert für Blei im Trinkwasser

    … verwendet wird. Nach Möglichkeit sollten diese Gruppen auf abgepacktes Wasser zurückgreifen. Blei ist ein Nerven- und Blutgift, das sich im Körper anreichern und besonders die kindliche Entwicklung des Nervensystems beeinträchtigen kann. Deshalb sind schwangere Frauen, Ungeborene, Säuglinge und Kleinkinder besonders gefährdet … mehr lesen

1-10 von 12 Einträgen