Gesundheits-Check-up

Der Check-up 35 ist eine Kassenleistung, den Männer und Frauen ab 35 Jahre alle zwei Jahre in Anspruch nehmen können. Der Check-up dient der Früherkennung insbesondere von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Nierenerkrankungen.

Das Bild zeigt einen Mann vor einem Röntgengerät und einen Arzt. In dem Bild steht: Der Check-up 35: Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten, insbesondere Herz-Kreislauf-/Nierenerkrankungen und Diabetes Typ 2; für gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren; alle zwei Jahre.

Der Check-up 35 umfasst folgende Leistungen:

  • Anamnese mit Fagen nach Beschwerden, insbesondere die Erfassung des persönlichen Risikos, zum Beispiel durch Rauchen oder wegen Übergewichts

  • Körperliche Untersuchung (Ganzkörperstatus) einschließlich Messung des Blutdrucks

  • Laboruntersuchung

    • aus dem Blut: Gesamtcholesterin, Glukose

    • aus dem Urin: Eiweiß, Glukose, rote und weiße Blutkörperchen, Nitrit (Harnstreifentest)

    • Beratung über das Ergebnis

Das Hautkrebs-Screening soll nach Möglichkeit in Verbindung mit dem Check-up durchgeführt werden.

Ab 2018 können Männer ab dem Alter von 65 Jahren einmalig eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung eines Bauchaortenaneurysmas (Erweiterung der Bauchschlagader) in Anspruch nehmen – dieses Angebot gilt nicht für Frauen.