Begriffe A-Z

Cannabis

Beim Konsum illegaler Drogen spielt Cannabis die Hauptrolle. Gemäß der Drogenaffinitätsstudie 2015 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist der Anteil Jugendlicher im Alter von 12 bis 17 Jahren, die in den letzten zwölf Monaten vor der Befragung Cannabis konsumiert haben, von 4,6 % im Jahr 2011 auf 6,6 % im Jahr 2015 angestiegen. Bei den jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren zeigt sich seit 2008 ein Wiederanstieg der 12-Monats-Prävalenz. Bezogen auf alle jungen Erwachsenen betrug diese im Jahr 2015 16,3 % – im Jahr 2010 waren es noch 12,7 %. Während es bei der Mehrzahl der Konsumenten beim Probierkonsum bleibt, stellen die regelmäßigen und häufigen Cannabiskonsumenten die eigentliche Risikogruppe dar. Im Jahr 2015 berichteten etwa ein Prozent der 12- bis 17-jährigen Jugendlichen und rund vier Prozent der 18- bis 25-jährigen Erwachsenen, in den letzten zwölf Monaten häufiger als zehnmal Cannabis konsumiert zu haben.

Nach dem Epidemiologischen Suchtsurvey von 2012 konsumierten 4,5 % aller Erwachsenen im Alter von 18 bis 64 Jahren in den letzten 12 Monaten mindestens einmal Cannabis; das sind rund 2,9 Millionen Personen. Schätzungen zufolge erfüllen etwa 0,5 % der Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 64 Jahre die Kriterien für eine Cannabisabhängigkeit.