Karriere

Ausbildung & Beruf

Das BMG als Arbeitgeber

Das BMG beschäftigt zurzeit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Dienstsitzen Bonn (Hauptsitz) und Berlin. Dazu gehören 24 Auszubildende, die für den Beruf zur/zum Verwaltungsfachangestellten (teilweise mit Erwerb der Fachhochschulreife) ausgebildet werden. Das Bundesministerium für Gesundheit bildet an beiden Standorten aus.

Allgemeine Hinweise für die Ausbildung

Bitte beachten Sie:

Das Bewerbungsverfahren für das Jahr 2016 ist bereits abgeschlossen.

Über die neue Bewerbungsphase für die Ausbildungsplätze in 2017 informieren wir hier wieder rechtzeitig.

Ausbildungsdauer:

Die Dauer der Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten beträgt 3 Jahre. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer auf 2 ½ Jahren möglich.

Doppelqualifizierende Berufsausbildung:

Die Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten wird ergänzt um eine schulische Ausbildung an deren Ende der Erwerb der Fachhochschulreife steht. Mit diesem Abschluss können Sie nach erfolgreicher Beendigung der Berufsausbildung ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen.

Vergütung:

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes für Auszubildende (TVAöD).

Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt:

Auszubildende gültig vom 1. März 2016 bis 31. Januar 2017
Ausbildungsjahr Entgelt
1. Ausbildungsjahr 888,26 Euro
2. Ausbildungsjahr 938,20 Euro
3. Ausbildungsjahr 984,02 Euro
Auszubildende gültig ab 1. Februar 2017
Ausbildungsjahr Entgelt
1. Ausbildungsjahr 918,26 Euro
2. Ausbildungsjahr 968,20 Euro
3. Ausbildungsjahr 1.014,02 Euro

Außerdem kann ein Zuschuss zu den vermögungswirksamen Leistungen gewährt werden.

Das Referat Z 12 ist zuständig für Fragen in Ausbildungsangelegenheiten.

Dienstort Bonn:

Herr Walter Weege
Tel. 0228 – 99441-1586
E-Mail: walter.weege@bmg.bund.de

Dienstort Berlin:

Frau Verena Christin Hörmann
Tel. 030 – 18441-1304
E-Mail: verenachristin.hoermann@bmg.bund.de

Übersicht wichtiger Links

Fußleiste

© 2016 Bundesministerium für Gesundheit
Zum Seitenanfang