Medizinische Hilfe rund um die Uhr

Im Notfall ist es besser, wenn man vorher schon weiß, wer einem helfen kann. Der Tag des Notrufs am 11.2. weist auf die europaweite Nummer 112 hin, unter der die nationalen Notdienste erreichbar sind.

Wenn nicht gerade Lebensgefahr besteht und alle Arztpraxen geschlossen sind, sollten Sie eine andere Nummer parat haben: Hinter der Rufnummer 116117 steckt der ärztliche Bereitschaftsdienst. Dort erhalten sowohl Kassen- als auch Privatpatienten schnell Hilfe.

Notruf: bei lebensbedrohlichen Fällen, starken Brustschmerzen und Herzbeschwerden oder schweren Verletzungen. Bereitschaftsdienst: wenn Praxis zu ist und Behandlung nicht bis zum nächsten Tag warten kann, z.B. anhaltender Brechdurchfall, Fieber oder akute Bauchschmerzen

 

Die 116117

  • funktioniert ohne Vorwahl
  • gilt deutschlandweit und
  • ist kostenfrei.

So haben Sie schnell einen Arzt im Bereitschaftsdienst am Apparat, der bei Bedarf sogar zu Ihnen nach Hause kommt.

Mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz entwickelt die Bundesregierung das Service-Angebot der 116117 noch weiter. In Zukunft soll die 116117 rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar sein und auch Termine bei Haus- und Kinderärzten vermitteln. Zudem wird die Terminservicestelle künftig in Akutfällen unmittelbar eine angemessene ärztliche Versorgung vermitteln.