Cannabisbezogene Störungen: Umfang, Behandlungsbedarf und Behandlungsangebot in Deutschland

Umfang, Zunahme und Charakteristika cannabisbezogener Störungen sowie Behandlungsbedarf und Behandlungsangebot waren Themen des im Auftrag des BMG durchgeführten Projekts. Das methodische Vorgehen umfasste Literaturrecherche, Reanalyse bereits vorhandener Daten und Erhebung neuer Daten durch Befragungen einer Auswahl von Einrichtungen, die an EBIS teilnehmen (Jahresstatistiken der ambulanten Beratungs- und Behandlungsstellen für Suchtkranke in Deutschland) sowie von Klienten, die in den Einrichtungen betreut wurden und von therapeutischen Mitarbeitern. Der Bericht gibt den Forschungsstand zu Risiken und Folgeschäden des Cannabiskonsums wieder. Die Zunahme der Behandlungszugänge durch Personen mit primären Cannabisstörungen ist anhand der vorliegenden Daten als gesichert zu betrachten. Von den Autoren wurden auch Vorschläge gemacht für eine gezieltere Betreuung, die sich stärker als bisher an den unterschiedlichen Voraussetzung der Klienten orientiert sowie für die Weiterentwicklung von Behandlungsverfahren und Behandlungsorganisation.

Abschlussbericht Seiten: 174 Stand: Dezember 2004 Artikel-Nr.: BMG-F-F318

PDF- Datei Herunterladen
(nicht barrierefrei, 2 MB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. Dezember 2004
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.