Chancen nahtlos nutzen – Sucht-Selbsthilfe als aktiver Partner im Netzwerk

Das Projekt CNN hat das Ziel, die Suchtselbsthilfe und die berufliche Suchthilfe stärker miteinander zu verzahnen und Vernetzungsstrukturen aufzubauen bzw. zu verbessern. Initiatoren waren die fünf großen Suchtselbsthilfeverbände (Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche, Blaues Kreuz in Deutschland, Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe, Guttempler in Deutschland und Kreuzbund). Mit dem Vorhaben sollten sowohl förderliche als auch hemmende Bedingungen der Kooperation und Vermittlung sowie die Identifikation von Beispielen „guter Praxis“ eruiert werden. In der einjährigen Explorationsphase wurden grundlegende Strukturen der Zusammenarbeit in verschiedenen Regionen Deutschlands untersucht.

Im Wesentlichen wurden folgende Problembereiche festgestellt:

  • Mangelnder Zustrom in der Suchtselbsthilfe,
  • Mangelnde Integrationsfähigkeit von Suchtselbsthilfeangeboten (langfristige Einbindung Neuer),
  • Probleme von Ehrenamtlichen.

Hierzu wurden entsprechende Handlungsempfehlungen aufgestellt.

Kurzbericht Seiten: 3 Stand: November 2012

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 33 KB)

Stand: 01. November 2012
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.