Einflussfaktoren, Motivation und Anreize zum Rauschtrinken bei Jugendlichen

Mit der Studie sollten detaillierte Antworten gefunden werden, warum und unter welchen Einflussfaktoren Jugendliche exzessiv trinken. Die Studienergebnisse zeigen, dass Jugendliche überwiegend aus „Spaßgründen“ trinken, aber es finden sich auch Hinweise auf Alkoholkonsum zur Bewältigung von Stress und von Problemen. Auffällig sind das frühe Einstiegsalter, die hohe Trinkfrequenz von großen Mengen meist „harter“ Alkoholika sowie die daraus resultierende starke Toleranzentwicklung.

Studie Seiten: 125 Stand: April 2009 Artikel-Nr.: BMG-F-09029

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 770 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. April 2009
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.