Evaluation des bedarfsorientierten, interdisziplinären und systemübergreifenden „Dresdner Versorgungspfad Crystal“

Die TU Dresden hat mit dem „Dresdner Versorgungspfad Crystal“ eine interdisziplinäre Versorgungsstruktur in der Praxis evaluiert, die sich an methamphetamingebrauchende Mütter und Schwangere wendet. Mit diesem Projekt wurde zudem ein Implementierungshandbuch entwickelt, dass die Umsetzung auch in anderen Regionen und für Konsumentinnen anderer Substanzen ermöglichen soll.

Ergebnisse:

  • Die Betroffenen waren überwiegend zufrieden mit dem Pfad und dessen Angeboten, teilweise wurde eine Ausweitung des Versorgungspfades auch auf andere Städte gewünscht.
  • Es wurde vielfältige Zugangswege für die betroffenen Frauen zum Pfad gefunden, wobei sich der Zugang über Frauenärzte und Frauenärztinnen als hauptsächlicher und somit wichtiger Zugangsweg herausstellte.
  • Das erstellte Implementierungshandbuch enthält Rahmenbedingungen und Empfehlungen, die eine Umsetzung des Pfadkonzepts an anderen Standorten ermöglichen.

Weitere Details können dem Kurzbericht entnommen werden.

Abschlussbericht Seiten: 24 Stand: Oktober 2020

PDF- Datei herunterladen
(barrierefrei, 900 KB)

Stand: 31. Oktober 2020
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.