HIV/AIDS und Migranten/innen Gesundheitsrisiken, soziale Lage und Angebote einschlägiger Dienste Nationale Auswertung für Deutschland

Ziel der Studie war es festzustellen, wie sich die Lebens- und Arbeitssituation der in Deutschland lebenden Gruppen von Migranten/innen untereinander und im Vergleich mit der Allgemeinbevölkerung unterscheidet, welche sozialen Hilfsangebote von ihnen genutzt werden und welche Kenntnisse sie zum Thema HIV/ AIDS, STD und Sexualität haben.

Das Forschungsprojekt eröffnete die Möglichkeit, bei den Bereichen Zugang zum Gesundheits- und Sozialsystem, Kenntnisse, Einstellungen und Verhalten zu HIV/ AIDS und STD, Einstellungen und Meinungen zu Infektionsrisiken und Präventionsnotwendigkeiten, zum Sexualverhalten zu erheben. In der Betroffenengruppe der Migranten/innen sind differenzierte Gruppenvergleiche nach Herkunftsländern, Aufenthaltsstatus, Alter und Geschlecht,Versicherungsstatus, Sprachkenntnissen und Einkommen vorgenommen worden.

Abschlussbericht Seiten: 144 Stand: Juli 2005 Artikel-Nr.: BMG-F-F342

PDF- Datei Herunterladen
(nicht barrierefrei, 563 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. Juli 2005
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.