Kommunikation und Information im Gesundheitswesen aus Sicht der Bevölkerung. Patientensicherheit und informierte Entscheidung (KomPaS)

Die Stärkung von Gesundheitskompetenz und Patientenorientierung ist dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ein besonderes Anliegen. Hier setzt das Projekt „Kommunikation und Information im Gesundheitswesen aus Sicht der Bevölkerung. Patientensicherheit und informierte Entscheidung“ (KomPaS) an. Ziel der Studie war es, verschiedene Bereiche des Informations-, Entscheidungs- und Kommunikationsverhaltens von Patientinnen und Patienten sowie der Arzt-Patient-Beziehung aus Bevölkerungssicht zu beschreiben. Der Fokus lag auf den Themen Informationsbedarfe, Gesundheitskompetenz, Patientensicherheit, informierte Entscheidung und ärztliche Beratung. Die Prozesse von Kommunikation und Information wurden dabei im Hinblick auf Aspekte der Prävention und Versorgung untersucht. Hierzu gehören allgemeine Aufgaben der medizinischen Versorgung, Krebsfrüherkennung und die ärztliche Beratung. 

Im Ergebnis der Studie wurden Schlussfolgerungen für Prävention und Versorgung gezogen sowie Perspektiven des Informations-, Entscheidungs- und Kommunikationsverhaltens von Patientinnen und Patienten sowie der Arzt-Patient-Beziehung aufgezeigt.

Der Abschlussbericht steht hier (PDF, nicht barrierefrei, 2 MB) zum Download zur Verfügung.

Kurzbericht Seiten: 5 Stand: August 2019

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 75 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. August 2019
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.