Meta-Review zur internationalen Studienlage im Bereich der ambulanten ärztlichen Vergütung

Hintergrund des Gutachtens bildet die Festlegung im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien, dass sowohl die ambulante Honorarordnung in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), basierend auf dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM), als auch die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), die für die Abrechnung privatärztlicher Leistungen angewendet wird, reformiert werden sollen. Hierfür soll die Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) beim Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Vorschläge entwickeln. Zur Unterstützung dieses Auftrages wurde ein Meta-Review zur internationalen Studienlage im Bereich der ambulanten ärztlichen Vergütung erstellt mit dem Ziel, einen Überblick über die Evidenz zur Steuerungswirkung von Vergütungsformen auf die ärztliche Versorgung zu gewinnen sowie die hieraus ableitbaren Vor- und Nachteile von Vergütungsformen für das deutsche Gesundheitssystem zu bewerten.

Kurzbericht Seiten: 5 Stand: Januar 2020

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 114 KB)

Stand: 28. Januar 2020
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.