Prävention von Gewalt gegen Ältere in der pflegerischen Langzeitversorgung

Gewalt kommt leider auch in der Pflege- sowohl im ambulanten wie auch im stationären Bereich vor. Sie richtet sich gegen die Pflegebedürftige oder den Pflegebedürftigen. Möglicherweise übt aber auch die/der Pflegebedürftige Gewalt gegenüber den pflegenden Angehörigen aus oder aber auch gegenüber der Pflegerin oder den Pfleger. Zielsetzung des Projekts war die Entwicklung und Implementierung kommunaler Maßnahmen zur Prävention und Intervention im Falle von Gewalt gegen ältere Menschen in der Langzeitpflege unter Beteiligung von vier Modellkommunen. Ausgangspunkt der Studie waren die auf europäischer Ebene entwickelten Ergebnisse und Empfehlungen des Projekts MILCEA (Monitoring in Long-Term Care – Pilot Project on Elder Abuse), die auf das Langzeitpflegesystem in Deutschland übertragen, in einen systematischen Präventionsansatz überführt und in den Modellkommunen praktisch umgesetzt und implementiert werden sollten. Den vollständigen Abschlussbericht finden Sie auf den Seiten des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen.

Kurzbericht Seiten: 39 Stand: August 2017

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 669 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 31. August 2017
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.