Qualitätssicherung der Diamorphinbehandlung – Dokumentationsstandards und Monitoring der heroingestützten Behandlung in Deutschland

Seit dem Ende des bundesweiten Modellprojekts zur heroingestützten Behandlung am 30. Juni 2007 wurde die Kontrolle und Dokumentation der Behandlungsstandards und langfristigen therapeutischen Wirkungen der fortgeführten Behandlungen vom BMG durch ein Qualitätssicherungsprojekt gefördert. Das Qualitätssicherungsprojekt und die damit verbundene regelmäßige Behandlungsdokumentation wurden mit Ablauf des Jahres 2011 beendet. Die Dokumentation erlaubt strukturierte Verlaufsbeobachtungen zur diamorphingestützten Behandlung in den Diamorphinambulanzen in Hamburg, Frankfurt, Köln, Bonn, Karlsruhe und München. Es liegen zu über 87% der Diamorphinpatienten aktuelle Informationen vor, so dass inhaltlich relevante und methodisch zuverlässige Aussagen über Patientenstatus und Behandlungsverlauf auf Basis der Daten aus den sechs beteiligten Einrichtungen möglich sind.

Den Kurzbericht zum Qualitätssicherungsprojekt finden Sie hier (PDF, nicht barrierefrei, 84 KB), den Abschlussbericht können sie hier (PDF, nicht barrierefrei, 927 KB) abrufen.

Kurzbericht Seiten: 4 Stand: November 2012

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 84 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. November 2012
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.