Internationale Kooperationen

Deutschland verfügt über international anerkannte Formate und Plattformen, die den sektor- und disziplin-übergreifenden Austausch zu Erfahrungen, Aktivitäten und Lösungsansätzen vertiefen und fördern.

Um Globale Gesundheit effizient gestalten zu können, bedarf es eines regelmäßigen, offenen und sektorübergreifenden Austausches der beteiligten Akteure. Ein besonderes Merkmal Deutschlands ist hierbei auch die Vielzahl nichtstaatlicher Akteure, die sich in Deutschland für die Lösung globaler Gesundheitsprobleme engagieren und mit denen die Bundesregierung in regelmäßigem Austausch steht. Deutschland verfügt bereits über international anerkannte Formate, die dies ermöglichen.

Das übergeordnete Ziel der Partnerschaft ist es, die nachhaltige Entwicklung durch die Verbesserung der menschlichen Gesundheit und des sozialen Wohlbefindens zu fördern. Die Partnerschaft zielt darauf ab, einen Beitrag zur Intensivierung der Zusammenarbeit bei der Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung in der baltischen Region zu leisten.

In Deutschland engagiert sich eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure aus verschiedenen Sektoren für Globale Gesundheit. Hier setzt der Global Health Hub Germany (GHHG) an. Der Hub ist ein Netzwerk, das alle Akteure zusammenbringen will, die an Globaler Gesundheit interessiert sind.