Männlichkeit(en) im Fokus: Auf dem Weg zu einer geschlechtergerechten Versorgung (ManFokus)

Ressortforschung im Handlungsfeld „Gesundheitsversorgung“, Förderschwerpunkt „Geschlechtsspezifische Besonderheiten in der Gesundheitsversorgung, Prävention und Gesundheitsförderung“

Ärztin im Gespräch mit Patient

Motivation

Das Geschlecht ist eine von mehreren bestimmenden Faktoren der Gesundheit von Menschen. Gegenstand des geplanten Vorhabens ist, ein neues Verständnis zu entwickeln, wie Gesundheitsdienste die Gesundheit von Menschen aller Geschlechter gleichermaßen berücksichtigen können. Hierbei liegt der Fokus auf Männlichkeit(en), definiert als Charakteristika, Werte, Verhalten und Macht, die den Männern aufgrund von sozialen Normen zugeschrieben werden.

Ziele und Vorgehen

Das Projekt untersucht die Forschungsfrage „Wie kann das geschlechtersoziologische Konzept von Männlichkeit(en) zur Gestaltung und Umsetzung von geschlechtstransformativer Gesundheitsversorgung beitragen?" Um die Entwicklung von geschlechtstransformativer Versorgung zu stärken, werden drei Übersichtsarbeiten durchgeführt, welche jeweils darauf abzielen, einen Teilbereich der Gesundheitsversorgung aus Perspektive von Männlichkeitskonzepten zu untersuchen. Das erste Review widmet sich konzeptionellen und theoretischen Ansätzen von Männlichkeit(en) und deren Anwendung im Design von geschlechtergerechten Versorgungsleistungen. Anschließend liegt der Fokus der beiden folgenden Übersichtsarbeiten an den stark durch Geschlechterrollen und –normen geprägten Themen Elternschaft und Verhütung. Es wird beurteilt, welche Potenziale eine Berücksichtigung von Männlichkeit(en) hinsichtlich des Abbaus gesundheitlicher Ungleichheit haben kann.

Perspektiven für die Praxis

In einem Kurzdossier werden die Erkenntnisse zusammengefasst und so praxisnahe Empfehlungen für die Gestaltung und Organisation der Gesundheitsversorgung entwickelt.

Fakten zum Projekt

Projektleitung

Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Epidemiologie & International Public Health
Frau Dr. Céline Miani
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld

Projektlaufzeit

01.01.2021 bis 11.02.2023

Das Projekt ist Teil des Förderschwerpunkts: Geschlechtsspezifische Besonderheiten in der Gesundheitsversorgung, Prävention und Gesundheitsförderung.

Ansprechperson

Dr. Michael Ebert
DLR Projektträger
projekttraeger-bmg(at)dlr.de 

Stand: 06. Mai 2022
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.