Digitalisierungsstrategie

Das Bundesministerium für Gesundheit erarbeitet gemeinsam mit zahlreichen Akteuren eine Digitalisierungsstrategie für das Gesundheitswesen und die Pflege. Inhalte der Strategie sind neben einer Vision und Zielen für die Digitalisierungsvorhaben auch regulatorische Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Strategieumsetzung.

  • Symbolbild Digitalisierung

    Die Digitalisierung ermöglicht einen flächendeckenden Zugang zu einer hochwertigen Versorgung, eine unkompliziertere Kommunikation der Leistungserbringer, eine Entlastung der im Gesundheits- und Pflegewesen Beschäftigten und den Einsatz innovativer Technologien. Dadurch trägt sie zu einer Verbesserung der Qualität unserer Gesundheits- und Pflegeversorgung bei. Sie bietet zudem Lösungsansätze für Herausforderungen wie den Fachkräftemangel.

  • Blöcke bilden Treppe nach oben

    An der Strategie haben zahlreiche Menschen mitgearbeitet - darunter Patientinnen und Patienten, Vertreter der pflegebedürftigen Menschen und deren An- bzw. Zugehöriger, Vertreterinnen und Vertreter der Ärzteschaft, der Pflege und weiterer Gesundheitsberufe, Kranken- und Pflegeversicherungen sowie weiterer Kostenträger, industrieller Gesundheitswirtschaft, Wissenschaft und viele mehr.

Stand: 23. November 2022
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.