• Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach bei der WHO in Genf

    Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Weltgesundheitsorganisation bekräftigte Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach die Unterstützung Deutschlands für die WHO „Um besser auf künftige Gesundheitsrisiken oder Pandemien vorbereitet zu sein und schneller zu handeln, müssen wir die internationale Abstimmung und Zusammenarbeit verbessern. Der WHO kommt hier eine zentrale Rolle zu“, so Lauterbach in Genf.

  • Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach im Bundestag

    Ärztinnen und Ärzte werden ohne Budgetnot praktizieren können, weniger Bürokratie. „Damit steht das medizinisch Notwendige voll im Vordergrund. Das sind wir den Kindern schuldig“, so Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach bei seiner Bundestagsrede zu aktuellen Gesetzesvorhaben im Gesundheitswesen.

  • SVR übergibt Lauterbach neues Gutachten

    Der Sachverständigenrat Gesundheit & Pflege hat am 19.01.2023 Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach das aktuelle Gutachten „Resilienz im Gesundheitswesen. Wege zur Bewältigung künftiger Krisen“ übergeben. In seinem neuen Gutachten nimmt der Rat die Krisenfestigkeit des deutschen Gesundheitssystems in den Blick. „Das gibt uns Rückenwind für die geplanten schwierigen, aber dringend notwendigen Reformen“, so Lauterbach.

  • Logo zur Corona-Warn-App

    Mit dem Release 3.0 erhält die CWA eine neue Funktion: Warnungen sind jetzt nicht mehr nur mit einem offiziellen Schnell- oder PCR-Test, sondern auch nach einem positiven Selbsttest möglich. Damit können alle Nutzerinnen und Nutzer mit einem positiven Testergebnis eine Warnung durch die CWA selbst auslösen.

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach spricht bei einer Pressekonferenz im BMG
Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach

Bei der Behandlung des Patienten werden ökonomische Aspekte keine dominierende Rolle spielen. Medizin wird wieder in den Vordergrund der Therapie gestellt und folgt nicht der Ökonomie.

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach

Hier erfahren Sie alles rund um die aktuelle Pflegepolitik, unsere Schwerpunkte in der Prävention von Krankheiten und Informationen rund um das Gesundheitswesen in Deutschland.

Ausbildung, aktuelle Forschung und Aufgaben

Wir stellen uns vor.
Dienstgebäude in Bonn (links) und Berlin (rechts)
  • Foto: Blick von oben auf eine Gruppe von Menschen, die in die Kamera schauen
    Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Ausbildung und Praktikum beim BMG und Karrieremöglichkeiten bei der EU.
  • Ein junger Wissenschaftler mit weißem Kittel und Handschuhen hält ein Becherglas mit einer blauen Flüssigkeit in die Höhe
    Wie alle Ministerien benötigt auch das BMG wissenschaftliche Erkenntnisse und Entscheidungshilfen, um seine Fachaufgaben sachgerecht erfüllen zu können. Diese Erkenntnisse liefert die Ressortforschung.
  • Dienstgebäude in Bonn (links) und Berlin (rechts)
    Das Bundesministerium für Gesundheit ist für eine Vielzahl von Politikfeldern zuständig.
    Adressen und Telefonnummern des Bundesministeriums für Gesundheit in Bonn und Berlin finden Sie hier.
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.