Testung digitaler Versorgungsangebote (DiVA)

Innerhalb der Zukunftsregion werden digitale Versorgungsangebote (DiVA) durch ausgewählte Leistungserbringer gemeinsam mit den von Ihnen behandelten Patientinnen und Patienten getestet. 

Bei den digitalen Versorgungsangeboten handelt es sich um CE-zertifizierte Smartphone Apps oder Web-Anwendungen. Durch regelmäßige Befragungen geben die Leistungserbringer als auch die Nutzer regelmäßig wertvolles Feedback zur Anwendung der digitalen Angebote, sowie deren Integration in den Praxisalltag. Die Projekte liefern dadurch praxisnahe Erkenntnisse zu Akzeptanz, Machbarkeit, Chancen und möglichen Hürden im Versorgungsalltag.

Getestete digitale Versorgungsangebote

Rückenschmerzen

Vom 01. April 2021 bis 31. März 2022 werden in der ZDG DiVAs zur Unterstützung bei Rückenschmerzen gemeinsam mit Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten und Ihren Patientinnen und Patienten getestet. Hierfür wurden im Rahmen einer Ausschreibung zwei DiVAs zur Testung ausgewählt.

Diabetes mellitus

Vom 01. Juli 2020 bis 30. Juni 2021 wurden in der Zukunftsregion DiVAs zum Selbstmanagement von Diabetes mellitus getestet. Die Testung erfolgte gemeinsam mit Fachärzten für Allgemeinmedizin und Innere Medizin in der ambulanten Versorgung. Hierfür wurden im Rahmen einer Ausschreibung drei DiVAs zur Testung ausgewählt.

Kopfschmerz/Migräne

Vom 01. Juli 2020 bis 30. Juni 2021 wurden in der Zukunftsregion DiVAs zum Selbstmanagement von Kopfschmerz/Migräne getestet. Die Testung erfolgte gemeinsam mit Fachärzten für Allgemeinmedizin, Innere Medizin (hausärztlich) oder Neurologie in der ambulanten Versorgung. Hierfür wurden im Rahmen einer Ausschreibung drei DiVAs zur Testung ausgewählt.

Stand: 16. August 2021