Gemeinsame Arbeitsgruppe zur Reform der Krankenhaus-Versorgung kommt in Berlin zusammen

26. Mai 2014

26. Mai 2014. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe begrüßte heute die Vertreter von Bund und Ländern zur konstituierenden Sitzung der Gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Reform der Krankenhaus-Versorgung. 

Die Menschen müssen sich auf gut erreichbare, leistungsstarke Krankenhäuser verlassen können - und zwar überall in unserem Land. Im Rahmen ihrer jeweiligen Verantwortung müssen Bund und Länder dies gemeinsam sicherstellen. Ich setze auf dieses Bewusstsein gemeinsamer Verantwortung bei der vor uns liegenden Arbeit.


Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe soll in den kommenden Monaten Eckpunkte für eine Reform der Krankenhaus-Versorgung in Deutschland erarbeiten.

Neben Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und der Vorsitzenden der Gesundheitsministerkonferenz Cornelia Prüfer-Storcks, gehören der Arbeitsgruppe Vertreterinnen und Vertreter der folgenden Bundesländer an: Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen. An der Arbeitsgruppensitzung nehmen zudem Vertreterinnen und Vertreter der Koalitionsfraktionen als Gäste teil.

Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.