Weltgesundheitstag - Unterstützung für die WHO

Noch immer verfügt mindestens die Hälfte der Weltbevölkerung nicht über eine vollständige Versorgung mit wichtigen Gesundheitsleistungen. Das belegen neuste Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation. Der Weltgesundheitstag am 7. April steht deshalb unter dem Motto „Allgemeinen Gesundheitsversorgung“. Die Forderung: Jeder Mensch sollte medizinische Versorgung in Anspruch nehmen können, ohne dabei in eine finanzielle Notlage zu geraten.

Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt die Arbeit an Lösungen auf globaler Ebene und setzt sich insbesondere für die Erreichung der gesundheitsbezogenen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Agenda 2030 ein. Wir stärken die Arbeit der WHO beispielsweise durch das gesundheitsbezogene Engagement im Rahmen der G7- und G20-Prozesse und durch die Zusammenarbeit mit weiteren wichtigen Akteuren des globalen Gesundheitssystems.

Mit dem Weltgesundheitstag erinnert die WHO alljährlich an ihre Gründung am 7. April 1948 und greift aus diesem Anlass gesundheitspolitische Schlüsselthemen auf. Hier finden Sie die diesjährige Kampagnen-Seite.