Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise Ergebnisse für den Zeitraum Januar bis Mai 2021

Der Expertenbeirat nach § 24 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes hat die Auswirkung des COVID-19 Krankenhausentlastungsgesetzes auf das Leistungsgeschehen und die Erlössituation von Krankenhäusern im Zeitraum von Januar bis Mai 2021 analysiert. Im Einzelnen werden die Folgen der Covid-19-Pandemie auf das Leistungsgeschehen der Krankenhäuser in Deutschland im Vergleich zu 2019 und 2020 untersucht, insbesondere die Veränderungen der Fallzahlen hinsichtlich der betroffenen Patienten und der medizinischen Wirkungen. Außerdem wird untersucht, ob die seit dem 16. März 2020 geltenden Ausgleichszahlungen die Erlösminderungen der Krankenhäuser aufgrund des Rückgangs der Leistungsmenge ausgleichen konnten.

Abschlussbericht Seiten: 39 Stand: November 2021

PDF- Datei herunterladen
(barrierefrei, 1,008 KB)

Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.