Formen der Stresskompensation und Leistungssteigerung bei Studierenden

Das HIS-Institut für Hochschulforschung hat im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit Studierende an Universitäten und Fachhochschulen zu Formen der Stresskompensation und Leistungssteigerung befragt. Die Erhebung erfolgte als Online-Befragung des HISBUS-Panels von Dezember 2010 bis Januar 2011. An ihr beteiligten sich 31 % der eingeladenen Studierenden. Die im vorliegenden Projektbericht dargestellten Befunde beruhen auf den Angaben von knapp 8.000 Studierenden,die verwertbare Angaben zum Kernthema des Projektes– Stresskompensation und Leistungssteigerung in Form von Hirndoping– gemacht haben. Als Hirndoping wird im Folgenden die Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten, Schmerzmitteln, Beruhigungsmitteln, Psychostimulanzien oder Aufputschmitteln definiert.

Abschlussbericht Seiten: 118 Stand: Januar 2012

PDF- Datei Herunterladen
(nicht barrierefrei, 3 MB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. Januar 2012
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.