Heidelberger Meilenstein-Kommunikation (HeiMeKOM)

Vorhaben des Nationalen Krebsplans: Heidelberger Meilenstein – Kommunikation für Patientinnen und Patienten mit einer Prognose von

Erkrankungen mit einer begrenzten Lebenserwartung (mediane Überlebenszeit weniger als 12 Monate) sind für die Betroffenen – Patientinnen und Patienten, aber auch Angehörige sowie Behandelnde – besonders herausfordernd und schwierig. Eine situationsgerechte, verständliche und strukturierte Kommunikation zwischen den Beteiligten ist ausschlaggebend für eine vorausschauende Versorgungsplanung und trägt zu einer besseren Lebensqualität der Erkrankten bei. Mit dem vom Bundesministerium für Gesundheit in der Zeit von 2017 bis 2020 geförderten Projekt wurde ein interdisziplinäres Kommunikationskonzept für Lungenkrebs-Patientinnen und Patienten entwickelt, das auch eine frühe Einbindung von palliativer Versorgung vorsieht. Damit steht ein Best-Practice-Beispiel für eine präferenzsensitive und vorausschauende gemeinsame Entscheidungsfindung bei Erkrankten mit begrenzter Prognose bereit, das auch in andere Kontexte übertragen werden kann.

zum Kurzbericht

Abschlussbericht Seiten: 89 Stand: Dezember 2020

PDF-Datei herunterladen (barrierefrei, 2 MB)

Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.