Kurzbericht: Weiterentwicklungsbedarf im SGB V und SGB X im Hinblick auf Big-Data-Anwendungen

Das Gutachten widmet sich der Frage, inwieweit das Sozial- und Gesundheitsdatenschutzrecht einen hinreichenden Spielraum für Big-Data-Analysen im Gesundheitswesen bereithält. Dabei wird die Leistungsfähigkeit des aktuellen Rechtsrahmens einer genauen Untersuchung unterzogen. Dort, wo gesetzgeberischer Handlungsbedarf identifiziert wird, werden konkrete Novellierungsvorschläge gemacht. Das Gutachten behandelt dabei unterschiedliche Ebenen. Einerseits geht es auf einer sehr allgemeinen Ebene – veranlasst durch eine Stellungnahme des Deutschen Ethikrates – um die prinzipielle Frage, ob das gesamte (Gesundheits-)Datenschutzrecht einer Anpassung an neue technologische Gegebenheiten bedarf. Andererseits klärt das Gutachten auf einer speziellen Ebene Detailfragen des SGB V und des SGB X, wobei ein besonderer Fokus auf die Normen zur Datentransparenz in den §§ 303a ff. SGB V gelegt wurde.

Auf dieser Seite können Sie den Kurzbericht zum Rechtsgutachten herunterladen. Die Endfassung des kompletten Gutachtens finden Sie hier.

Kurzbericht Seiten: 3 Stand: September 2019

PDF- Datei Herunterladen
(nicht barrierefrei, 87 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 04. September 2019
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.