NeST – Netzwerk zu Suizidprävention in Thüringen

Ziel des Forschungsvorhabens war die engere Vernetzung der an der Betreuung und Behandlung suizidgefährdeter Personen beteiligten Institutionen in Ostthüringen, um suizidpräventive Maßnahmen sowie niedrigschwellige psychiatrische Hilfsangebote für Suizidgefährdete und deren Angehörige zu implementieren. Dazu wurde das überregionale "Netzwerk zu Suizidprävention in Thüringen" (NeST) gebildet, um unter anderem Maßnahmen zur Entstigmatisierung in Form von Pressekampagnen und Programmen zur Qualifizierung von Gate-Keepern zur Suizidprävention durchzuführen und ein kognitiv-verhaltenstherapeutischen Behandlungsprogramm zu entwickeln und zu evaluieren.

Umfangreiche Informationen zum Projekt sowie Materialen zum Download stehen auf der NeST-Projekt-Website dauerhaft zur Verfügung.

Weitere Einzelheiten können Sie dem Abschluss- und Kurzbericht entnehmen, die hier zum Download zur Verfügung stehen.

Kurzbericht Seiten: 4 Stand: März 2023

PDF-Datei herunterladen (barrierefrei, 119,13 KB)

nur als Download verfügbar

Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.