Prävalenz der Internetabhängigkeit – Diagnostik und Risikoprofile (PINTA-DIARI)

Basierend auf der von 2009 bis 2011 durchgeführten Studie „Prävalenz der Internetabhängigkeit (PINTA)“, die eine erste Schätzung ermöglichte, wurde mit der ebenfalls von der Universität zu Lübeck durchgeführten Studie zur „Prävalenz der Internetabhängigkeit – Diagnostik und Risikoprofile (PINTA-DIARI)“ eine Überprüfung dieser Prävalenzschätzung sowie eine genaue Diagnostik der betroffenen Personen vorgenommen, um ein besseres Abbild der Störung zu ermöglichen und die damit verbundenen Beeinträchtigungen abzuschätzen. Ziele waren weiterhin die Ermittlung von Risikofaktoren und eine Validierung des Cut-Off-Werts bei der Nutzung der Compulsive Internet Use Scale (CIUS), die für ein Screening genutzt werden kann.

Kurzbericht Seiten: 3 Stand: August 2013

PDF- Datei Herunterladen
(nicht barrierefrei, 27 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. August 2013
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.