Prävention von Infektionskrankheiten bei injizierenden Drogenkonsumenten in Deutschland. Spritzentauschprogramme und andere Maßnahmen – Eine Bestandsaufnahme

Injizierender Drogenkonsum stellt eine der wichtigsten Ursachen für schwerwiegende Gesundheitsprobleme unter Drogenkonsumenten dar, v. a. für Infektionskrankheiten wie HIV/AIDS und Hepatitis C. Sogenannte Spritzentauschprogramme helfen dabei, Gesundheitsschäden zu verringern. Die Studie gibt erstmals einen bundesweiten Überblick über Art, Umfang und Qualität dieser Aktivitäten und zu den Strukturen und Rahmenbedingungen in Deutschland.

Kurzbericht Seiten: 3 Stand: Januar 2011

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 28 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. Januar 2011
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.