Spice, Smoke, Sence & Co. – Cannabinoidhaltige Räuchermischungen: Konsum und Konsummotivation vor dem Hintergrund sich wandelnder Gesetzgebung

2009/2010 wurden synthetische Cannabinoide, die in sogenannten Räuchermischungen wie „Spice“ vorkommen, dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) unterstellt. Auf der Basis einer extern finanzierten Pilotstudie, die erste Erkenntnisse zu den Konsumierenden der Räuchermischungen erbracht hatte, wurde vom Bundesministerium für Gesundheit eine Studie gefördert, die die generelle Verbreitung von Räuchermischungen unter Jugendlichen und die entsprechende Entwicklung vor und nach der ersten BtMG-Unterstellung in der Region Frankfurt am Main erforscht.

Studie Seiten: 101 Stand: September 2010

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 655 KB)

Stand: 01. September 2010
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.