Volkswirtschaftliche Kosten des Alkoholkonsums in Deutschland (GECO-ALC1)

Alkoholkonsum im Allgemeinen und riskanter Alkoholkonsum im Besonderen sind in der Bundesrepublik Deutschland weit verbreitet. Hoher Alkoholkonsum in der Bevölkerung steigert die Krankheitslast und erhöht das Mortalitätsrisiko. Es entstehen allerdings auch Kosten für eine Volkswirtschaft, die unter materiellen Gesichtspunkten beleuchtet werden können. Aber auch die immateriellen Kosten spielen eine Rolle.

Als Vorbereitung für eine umfassende gesundheitsökonomische Evaluation hat die Technische Universität Dresden eine Literaturanalyse durchgeführt und führende Expertinnen und Experten befragt. Die Ergebnisse dieses Projekts können dabei helfen, eine entsprechende Cost-of-Illness Studie auch in Deutschland durchzuführen. Anhand dessen kann auch der Erfolg von alkoholpolitischen Interventionen quantifiziert werden.

Kurzbericht Seiten: 4 Stand: Februar 2020

PDF- Datei Herunterladen
(barrierefrei, 95 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. Februar 2020
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.